Atelierhaus. Das unbekannte Depot
Ausstellung

 

30. April 2021 – 30. Oktober 2021
Montag–Sonntag
10.00 – 19.00 Uhr

Atelierhaus, Minkel 2

 

 

Zugänglich im Rahmen des Museumsbesuchs
April bis September, täglich 10 bis 19 Uhr
Oktober bis März, täglich 10 bis 17 Uhr

"Als ich von Frank Boehm gebeten wurde, die ehemaligen Wohnräume des Graubner Atelierhauses mit Werken aus der Sammlung von Karl-Heinrich Müller zu kuratieren, wurde mir auch angeboten, Arbeiten aus dem Archiv auszuwählen, die in der ständigen Sammlung im Labyrinth nicht gezeigt werden. Ich fand dort beim Stöbern durch Archivlisten, Zeichenschränke und Kunstdepots einen mir bislang unbekannten Sammlungsbestand. 

Ganz besonders interessant fand ich die Arbeiten ehemaliger Kollegen sowohl aus der Klasse von Gotthard Graubner an der Kunstakademie in Düsseldorf als auch die Arbeiten der auf der Raketenstation Hombroich lebenden und arbeiteten Künstler. Sie sollen den Schwerpunkt meiner Auswahl bilden. Ebenso wählte ich wunderbare Stuhlobjekte aus, die weitestgehend in der klassischen Moderne angesiedelt sind sowie einige Gemälde Alter Meister. Was den asiatischen, afrikanischen und ägyptischen Raum betrifft, bin ich auf beeindruckende Skulpturen und Objekte aus dem täglichen Leben gestoßen, die, wie es auf der Insel Tradition ist, mit in die Ausstellungskonzeption integriert werden." 
Martin Streit

Kuratiert von Martin Streit

 

Liste der ausgestellten Künstler

Aus dem Labyrinth
Hans Arp, Lovis Corinth, Gotthard Graubner, Sophie Täuber-Arp und unbekannte Künstler

Aus dem Kunstdepot
Marcellus Coffermans, Richard Czerv, Conrad Faber von Kreuznach, Lucio Fontana, Simon Franck (Meister der Gregorsmessen), Gotthard Graubner, Katharina Grosse, Michael Growe, Anatol Herzfeld, Katharina Hinsberg, Ioan Jacob, Ute Langanky, Ulrich Moskopp, Katsuhito Nishikawa, Albert Maria Pümpel, Christine Reifenberger, Henri Rousseau, Georg Schmidt, Christoph Staude, Martin Streit, Norbert Tadeusz und unbekannte Künstler

Aus dem Objektdepot
Marcel Breuer, Michael Growe, Anatol Herzfeld, Josef Hoffmann, Oliver Kruse, Ursula Kruse, Ludwig Mies van der Rohe, Gerrit Thomas Rietveld, Stefan Wewerka und unbekannte Künstler

Förderer

Wir danken der Ernst von Siemens Kunststiftung für die Unterstützung bei der Restaurierung folgender Gemälde: Meister der Gregorsmessen (Umfeld Lucas Cranach d. Ä.): Porträt eines Mannes im Festschmuck, 1527; Conrad Faber von Creuznach: Bildnis einer Frankfurter Patrizierin, um 1530